13. November 2022

„Indian Summer“ im Norden von Deutschland

Herbstliche Wälder, nebelverhangene Sonnenaufgänge und atemberaubende Kreidefelsen. Die Insel Rügen zeigt sich im Herbst von einer ganz besonderen Seite, welche unsere Gäste vom 30. Oktober bis 04. November hautnah erleben durften.

Unsere Anreise mit dem 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD und der Lok 103 verlief entspannt und planmäßig. Gegen Nachmittag erreichten wir bei schönstem Wetter den Bahnhof des Ostseebads Binz auf Rügen und gemeinsam mit meiner Reisegruppe unternahm ich einen ersten Spaziergang zum 4****Hotel Arkona. Der Rest des Tages konnte für eine erste Erkundungstour des Urlaubsortes oder für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade genutzt werden.

Mit einer kleinen Ortsführung startete unser erster Tag vor Ort. Unser Guide führte uns vorbei an alten Villen und brachte uns und unseren Gästen dabei die Geschichte von Binz und der charakteristischen Bäderarchitektur näher. Die Seebrücke von Binz bildete den Höhepunkt der Führung. Von dieser startete gegen Mittag die MS Adler-Mönchgut in Richtung der berühmten Kreidefelsen. Trotz Nebel hatte man vom Schiff aus eine überraschend gute Sicht auf die Kreideküste. Obendrein sorgten die heißen Getränke an Bord für warme Gedanken und eine gute Laune.

Auch der zweite Tag zeigte sich typisch herbstlich mit Nebel und etwas Nieselregen. Das erste Ziel unserer Inselrundfahrt: der Nationalpark Jasmund. Urige Buchenwälder und historische Kreidefelsen konnten in diesem UNESCO-Weltnaturerbe bewundert werden. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald machten wir uns auf den Weg zur Hafenstadt Sassnitz. Dort bot sich unseren Gästen die Möglichkeit für eine kleine Mittagspause und einen Biss ins fangfrische Fischbrötchen.

Das Highlight des Tages war die Fahrt mit der ältesten Schmalspurbahn Deutschlands. Der „Rasende Roland“ brachte uns von Göhren zurück nach Binz und bot uns während der Strecke einen malerischen Blick auf den „Indian Summer“ Rügens.

MS Adler-Mönchgut
Schmalspurbahn „Rasender Roland“

Als Programmabschluss verbrachten wir unseren vorletzten Tag in der schönen Hafenstadt Stralsund. Nach einer ausgiebigen Stadtführung hatten die Gäste Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder die Gorch Fock I. im Hafen zu bewundern. Über die Deutsche Alleenstraße erreichten wir anschließend Putbus. Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus legte dort einen Stadtpark im französischen Stil an, welcher bei einem kleinen Spaziergang erkundet werden konnte.

Und was macht man, wenn man einen Strand direkt vor der Tür hat und das Wasser zu kalt zum Schwimmen ist? Genau man sammelt Muscheln. Am letzten Tag machte ich zusammen mit meiner Kollegin das Örtchen Binz und seinen Sandstrand unsicher. Eine Handvoll Muscheln und Sanddornmarmelade waren meine Mitbringsel von Deutschlands größter Insel. Überhaupt war dies für mich und bestimmt auch für unsere Gäste eine rundum gelungene Reise.

Nach einer erholsamen Woche ging es in unserem 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD wieder zurück Richtung Heimat.

Blick auf Stralsund
AKE-RHEINGOLD mit der Lok 103 245-7 auf dem Weg Richtung Heimat

Alissa Borchardt hat zum 01. August 2022 eine Ausbildung als Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei uns begonnen und unterstützt seitdem das Buchungsoffice. Wenn sie nicht gerade im Büro oder auf Tour mit unserem 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD ist, verbringt sie ihre Freizeit am liebsten mit Lesen. Von Krimis bis hin zu Fantasy-Büchern - in ihrem Bücherregal findet man so gut wie alles wieder. Inspiriert von einigen ihrer liebsten Protagonisten hat sie zudem das Bogenschießen für sich entdeckt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lest außerdem …

Eröffnung AKE-Reisebüro Köln

Eröffnung AKE-Reisebüro Köln

About last Friday/Throwback Am 28. Oktober 2022 hat für uns ein neues und zugleich sehr spannendes Kapitel begonnen –...

Reise in die Schweiz nach Montreux

Reise in die Schweiz nach Montreux

Bei unserer Herbstreise vom 05. bis 12. Oktober 2022 ging es für unsere Gäste mit dem AKE-RHEINGOLD ab Cottbus/Berlin...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner